VENI, VIDI, VICI

(von der Kunst des Selbsthumors)

 

Und

am siebten Tage

setzte

Gott sich hin,

 

sah sich alles an

 

und

 

lachte ...

 

 

DIE SCHLAGKRAFT DER IRONIE

 

kommt dein feind mit zuschlaghammer,

dem groben, antworte du mit skalpell,

dem fein geschliffenen - kommt dein

 

feind mit zeter und mordio, dem rohr-

krepierer, klaube du in deinem arsenal,

über kimme und korn ein gezielter schuss

 

ironie, sokratisch versteckt oder bitter

beißend - doch keine überdosis, soll nicht

töten, lebt genüsslich von langzeitwirkung

 

und hat der haifisch auch zähne, sein lächeln

hinterlässt keine schmauchspuren, draußen

aber vor seinen ringmauern liegt waterloo

 

 

REISE DURCH GEOMETRIA

 

Da war ich einst

DREIECK

Spitz und eckig

Klare Kante

Ein Rebell

 

Die Jahre machten aus mir

QUADRAT

FÜNFECK

SECHSECK

Noch immer eckig wohl

Aber blickrichtungs-reicher

Rundum-schauender

 

Heute bin ich

KREIS

Alle Ecken am Leben abgestoßen

Von der Zeit poliert und geschliffen

In mir abgerundet

 

 

ZAPFENSTREICH

 

Der Abend

Dreht seine allabendliche Runde

Schließt hier und dort ab

Zufrieden des Tages

Der als wieder

Bis zur Unsterblichkeit gelebt

 

Jetzt aber tritt Ruhe ein

Denn die Dunkelheit

Hat diese Woche

Nachtschicht

 

 

ALS HÄTTE, ALS WÄRE …

 

Als hätte die Biene Geometrie studiert

Den Wabenbau im Sechseck

Nach den Lehren von Euclides

 

Als wäre die Fledermaus in Physik diplomiert

Ortet sie doch die Nacht

Mit Ultraschall-Frequenzen nach Hertz

 

Als hätten Astern Gänseblümchen

In Mathematik promoviert

Ihre Blütenblätter

Nach der Fibonacci-Folge gezählt,

Sonnenblume ihre Kerne

Kiefernzapfen ihre Schuppen

Spiralenförmig nach ihr geformt

 

Als hätte die Schöpfung die Wissenschaft ...

Als wäre die Wissenschaft in Schöpfung ...

Als hätte die ...

Als wäre die

Als wäre ...

Als hätte ...

  

 

BLINDGÄNGER

 

Auf dem Laufsteg der Highlights

Gibt es deren viele

 

Implodierende Explosion

Explodierende Implosion

Knalleffekt verpufft

 

 

ENTFLAMMT

 

Was bleibt denn noch zu dichten

Über das Feuer

Wie es knackt und knistert

Wie es flackert und flirrt

 

So aufmüpfig

 

Wurde doch schon alles gesagt

Über die Flammen

Wie sie züngeln ohne zu lieben

Wie sie schnappen ohne zu erwischen

Wie sie sich losreißen ohne zu entkommen

 

Voller Elan

 

So setze ich mich lieber daneben

Nur glühenden Blickes

Und lodere mit

 

Einfach entflammt

 

 

NUR EINEN …

 

So mancher dürfte nicht sterben -

Nie und nimmer

Dürfte nicht

 

... die Mit-Aufrechtem-Rückgrat-Gehenden

... die Unblasiert-Gestrickten

... die Auf-Du-Kumpelhaften

... die Pfiffig-Humorigen ...

... die Einfach-Gesunden-Menschenverstandes

... die Ihren-Stallgeruch-noch-Kennenden

 

So mancher dürfte eben nicht sterben -

Nie und nimmer

Dürfte nicht

 

Und bei Milliarden und Milliarden

Am Stammtisch des Lebens

Wird Gott doch hoffentlich

     Irgendwo

         Irgendwie

              Irgendwann

                  Irgendeinen

Doch wenigstens EINEN

Dieser Reinen

Vergessen

 

 

BEAUX-ARTS

 

Verstehst du die Kunst

Ist es keine mehr

Verstehst du sie aber nicht

Noch keine

 

Du tastest im Transit-Bereich

Der Künstler

Ist schon abgeflogen

 

 

AM ANFANG WAR DAS WORT

 

Doch ab dem zweiten

Gabs Eifersüchtelei

Ab dem dritten dann

Füßetreten Ellbogengerangel

Zum Ausschlag-Geben

Zu dem Alles-Sagenden in Fettschrift

 

Richtiger Kontext

Wurde ihr Enfant terrible

Falsche Betonung

Ihre Femme Fatale

 

Und so entstehen heute noch

Polit-Bredouillen

Staatsaffären

Was anfangs nur Nachbarstreit

Um Rosenkohl war

 

 

COMEBACK

 

Erschöpft am Boden

Liegt die Welt

Nach Regen, Wind und Sturmstrapazen

 

Und jede Schnecke, jeder Käfer

Jeder Grashalm - jedes kleinste Stück Natur

Ermutigt sie

Spornt an

Sich wieder aufzurappeln

Für den neuen Tag

 

 

DANN FINDET KEINE ZUKUNFT MEHR STATT

 

Wenn niemand mehr

das morsche Holz durchlüftet

     Dann ...

Wenn alte Haudegen

ihre Seele verramschen

        Dann ...

Wenn alles nur auf Spießigkeit

vor sich hin köchelt

            Dann ...

Wenn kantige Galionsfiguren

zu Placebo entarten

                Dann ...

Wenn Visionen

in Sperrbezirke verbannt werden

                    Dann …

 

Ja – genau dann!

 

 

AUSSICHT

 

Seilschaften an der Eiger-Nordwand

Am Annapurna

An antarktischen Gletschern

Seilschaften allseits ringsumher

Auf den Gefilden der Geltung

Den Fluren der Macht

Den weiten Breiten des Nervus Rerum

 

Stricke und Knoten

Aus gezogenen Fäden

 

Nur den Sherpas,

Die alles schultern und achseln,

Zwielichtige Weglagerer vertreiben

Wind und Wolken deuten -

Ihnen bleibt die Aussicht

Auf die Aussicht

Verborgen verhehlt

 

D'Buch

 

"HÄPPI LËTZEBUERG"

 

(2009)

 

 

Satiresch Lidder

a 

Gedichter